Buchempfehlungen von Julia Roberts

Julia Fiona Roberts (* 28. Okto­ber 1967 in Atlanta, Geor­gia) ist eine US-amerikanis­che Schaus­pielerin. Durch die Film­ro­manze Pret­ty Woman (1990) wurde sie welt­berühmt, sie erhielt dafür den Gold­en Globe und eine Oscar-Nominierung. Mit Fil­men wie Die Akte (1993), Die Hochzeit meines besten Fre­un­des (1997), Not­ting Hill (1999) und Die Braut, die sich nicht traut (1999) etablierte sie sich als eine der erfol­gre­ich­sten Schaus­pielerin­nen Hol­ly­woods. Für ihre Rolle in Erin Brock­ovich (2000) gewann sie den Gold­en Globe und den Oscar als beste Haupt­darstel­lerin. Weit­ere Kino­hits hat­te sie mit Ocean’s Eleven (2001), der Fort­set­zung Ocean’s 12 (2004) und Mona Lisas Lächeln (2003). Roberts wurde 1967 in Atlanta geboren.[1] Ihre Eltern, Wal­ter Grady Roberts (1933–1977) und Bet­ty Lou Bre­de­mus (1934–2015), leit­eten eine Schaus­pielschule für Kinder in der Innen­stadt von Atlanta, die auch von Julias bei­den älteren Geschwis­tern Eric Roberts (* 1956) und Lisa Roberts Gillan (* 1965) besucht wurde. Ent­ge­gen den dama­li­gen Gepflo­gen­heit­en gab es in der Schule keine Rassen­tren­nung; zu den Schülern zählten unter anderem die Kinder des afroamerikanis­chen Bürg­er­rechtlers Mar­tin Luther King. Während ihrer Schulzeit spielte Roberts in Ama­teurthe­ater­vorstel­lun­gen mit, da sie die schaus­pielerischen Erfolge ihres Brud­ers beein­druck­ten, der an der Roy­al Acad­e­my of Dra­mat­ic Art in Lon­don und an der Amer­i­can Acad­e­my of Dra­mat­ic Arts in New York City Schaus­piel studiert hat­te und für seine Rolle in König der Zige­uner (1978) für einen Gold­en Globe Award nominiert wor­den war. (Wikipedia) — Hier sind die Buchempfehlun­gen von Julia Roberts.

Julia Fiona Roberts (* 28. Okto­ber 1967 in Atlanta, Geor­gia) ist eine US-amerikanis­che Schaus­pielerin. Durch die Film­ro­manze Pret­ty Woman (1990) wurde sie welt­berühmt, sie erhielt dafür den Gold­en Globe und eine Oscar-Nominierung. Mit Fil­men wie …

… Die Akte (1993), Die Hochzeit meines besten Fre­un­des (1997), Not­ting Hill (1999) und Die Braut, die sich nicht traut (1999) etablierte sie sich als eine der erfol­gre­ich­sten Schaus­pielerin­nen Hol­ly­woods. Für ihre Rolle in Erin Brock­ovich (2000) gewann sie den Gold­en Globe und den Oscar als beste Haupt­darstel­lerin. Weit­ere Kino­hits hat­te sie mit Ocean’s Eleven (2001), der Fort­set­zung Ocean’s 12 (2004) und Mona Lisas Lächeln (2003). Roberts wurde 1967 in Atlanta geboren.[1] Ihre Eltern, Wal­ter Grady Roberts (1933–1977) und Bet­ty Lou Bre­de­mus (1934–2015), leit­eten eine Schaus­pielschule für Kinder in der Innen­stadt von Atlanta, die auch von Julias bei­den älteren Geschwis­tern Eric Roberts (* 1956) und Lisa Roberts Gillan (* 1965) besucht wurde. Ent­ge­gen den dama­li­gen Gepflo­gen­heit­en gab es in der Schule keine Rassen­tren­nung; zu den Schülern zählten unter anderem die Kinder des afroamerikanis­chen Bürg­er­rechtlers Mar­tin Luther King. Während ihrer Schulzeit spielte Roberts in Ama­teurthe­ater­vorstel­lun­gen mit, da sie die schaus­pielerischen Erfolge ihres Brud­ers beein­druck­ten, der an der Roy­al Acad­e­my of Dra­mat­ic Art in Lon­don und an der Amer­i­can Acad­e­my of Dra­mat­ic Arts in New York City Schaus­piel studiert hat­te und für seine Rolle in König der Zige­uner (1978) für einen Gold­en Globe Award nominiert wor­den war. (Wikipedia) — Hier sind die Buchempfehlun­gen von Julia Roberts.

Julia Roberts’s Buchempfehlungen im Überblick (Klickbar)

Buchempfehlungen von Julia Roberts

#1

Wilde Palmen — William Faulkner

In New Orleans begin­nen 1937 ein Mann und eine Frau einen Kopf­sprung in die Wild­nis der uner­laubten Lei­den­schaft, auf der Flucht vor ihrem Mann und den Ver­suchun­gen der Ehrbarkeit. In Mis­sis­sip­pi, zehn Jahre zuvor, macht sich ein Sträfling über einen über­fluteten Fluss auf den Weg und riskiert seine einzige Chance auf Frei­heit, um eine schwan­gere Frau zu ret­ten. Aus diesen getren­nten Geschicht­en kom­poniert Faulkn­er eine Sym­phonie der Befreiung und Ver­damm­nis, des Über­lebens und der Selb­stau­fopfer­ung, einen Roman, in dem ele­mentare Gefahr und tödliche Ver­let­zun­gen des Geistes einan­der gegenübergestellt werden.

—————– BUCHTIPP DES MONATS —————–
Der Glücks-Faktor: Warum Optimisten länger leben — Martin Seligman
#2

Das Herz ist ein einsamer Jäger — Carson McCullers

Der Roman spielt im Staat Geor­gia, in ein­er hässlichen heißen Innen­stadt. Es ist die Geschichte eines begabten Mäd­chens, Mick Kel­ly, und ihres gewalt­samen Kampfes gegen eine unnachgiebige und harte Umge­bung. Car­son McCullers’ mitlei­di­ges Engage­ment gilt den ein­samen Son­der­lin­gen und Außen­seit­ern, die sich um den taub­s­tum­men John Singer scharen, um ihm ihr Herz auszuschütten.

—————– BUCHTIPP DES MONATS —————–
Der Glücks-Faktor: Warum Optimisten länger leben — Martin Seligman
#3

Das rote Zelt der Frauen — Anita Diamant

Dinah, die einzige über­lebende Tochter von Jakob und Leah, find­et in der Bibel nur kurz Erwäh­nung. Im Vorder­grund dage­gen ste­ht das Schick­sal ihrer Brüder. In diesem Roman erzählt Dinah selb­st von all den Frauen, die im Alten Tes­ta­ment hin­ter den Tat­en der Män­ner ver­schwinden — ange­fan­gen bei ihren eige­nen “Müt­tern”, den vier Frauen Jakobs. Sie lieben Dinah und erziehen sie im Geist weib­lich­er Stärke und Kraft, und sie lehren sie die Bedeu­tung des “roten Zeltes”, Sym­bol weib­lich­er Weisheit. Ihr Leben lang wird Dinah sich an die Botschaft dieser Frauen erin­nern, wird sich von ihr leit­en und führen lassen — auch als sie im frem­den Land auf sich allein gestellt ist und sich ein neues Heim auf­bauen muß.

—————– BUCHTIPP DES MONATS —————–
Der Glücks-Faktor: Warum Optimisten länger leben — Martin Seligman
#4

Written on the Body — Jeanette Winterson

Auf dem Kör­p­er ist ein Geheim­code geschrieben, der nur in bes­timmten Lichtern sicht­bar ist: die Ansamm­lung ein­er Leben­szeit ver­sam­melt sich dort.

Stel­len­weise ist das Palimpsest so stark bear­beit­et, dass sich die Buch­staben wie Blind­en­schrift anfühlen.

Ich mag es, meinen Kör­p­er vor neugieri­gen Augen weg­gerollt zu hal­ten, mich nie zu sehr zu ent­fal­ten, die ganze Geschichte zu erzählen.

Ich wusste nicht, dass Louise lesende Hände haben würde. Sie hat mich in ihr eigenes Buch übersetzt.

—————– BUCHTIPP DES MONATS —————–
Der Glücks-Faktor: Warum Optimisten länger leben — Martin Seligman
#5

An Imaginative Woman — Thomas Hardy

Als William March­mill seine Erkundi­gun­gen nach ein­er Unterkun­ft an ein­er bekan­nten Wasser­stelle in Upper Wes­sex abgeschlossen hat­te, kehrte er zum Hotel zurück, um seine Frau zu find­en. Sie war mit den Kindern am Ufer ent­lang geschlen­dert, und March­mill fol­gte in die Rich­tung, die der mil­itärisch anmu­tende Hall-porter

—————– BUCHTIPP DES MONATS —————–
Der Glücks-Faktor: Warum Optimisten länger leben — Martin Seligman

Das sind die derzeit­i­gen Buchempfehlun­gen von Julia Roberts. Weit­er unten kön­nen Sie ein­se­hen von welchen Quellen wir die Buchempfehlun­gen zusam­menge­sucht haben. 

Bücher von Julia Roberts

Julia Roberts hat bis jet­zt noch keine Büch­er geschrieben. Stand 2020. 

Quellenanageben

Hier sind die Quel­lenangaben. Das Inter­net ist lebendig, manch­mal kann ein Link nicht mehr funk­tion­ieren, weil die Betreiber­seite den Beitrag gelöscht hat. Dies hängt nicht mit uns zusam­men. Wir sind immer darum bemüht die Buchempfehlun­gen aktuell zu hal­ten. Weit­ere Infos sehen sie hier.

Entdecken Sie weitere Buchempfehlungen berühmter Persönlichkeiten